Misa Criola

Komponiert 1963/64 vom argentinischen Komponisten Ariel Ramírez machte das Werk sofort Gebrauch von der im Zweiten Vatikanischen Konzil eröffneten Möglichkeit, die Landessprache in der Liturgie zu verwenden. Somit prägen nicht nur die einzigartige Instrumentierung, sondern eben auch das südamerikanische Spanisch diese großartige Messe.
Es ist die Stimme von Mercedes Sosa, die der Aufnahme ihren einzigartigen Glanz, ihre unvermischte Prägung verleiht. Ein Werk, das berührt und ungewohnt und direkt die Armut, aber auch den Überlebenswillen und die Lebensfreude Südamerikas zum Ausdruck bringt.
Mit ihrer emotionalen Interpretation setzt die kämpferische Künstlerin ein Zeichen der Spiritualität. Diese erste auf Spanisch gesungenen Messe wurde integriert Rhythmen und Instrumente aus der südamerikanischen Folklore.

Additional Info

  • Autor: Mercedes Sosa
  • HMHE-Nr.: 2162